Yoga

…bedeutet für mich Verbindung – mit meinem Innersten, meinen Mitmenschen und meiner Umwelt.

Ob im Großstadtleben oder in vollkommener Ruhe in der Natur – es gibt mir das Gefühl nach Hause zu kommen und gleichzeitig immer wieder Neues zu entdecken. Es lehrt  mich, Grenzen liebevoll anzunehmen und gleichzeitig an Herausforderungen zu wachsen, schenkt mir Ruhe und Gelassenheit, Kraft und Leichtigkeit.

Als Gesundheitswissenschaftlerin bin ich fasziniert von den nachweislich positiven Auswirkungen von Yoga auf verschiedenste Bereiche unseres Wohlbefindens.

Meine eigene Praxis ist aktuell stark geprägt durch Jivamukti und Yin-Yoga. Jedoch bin ich immer wieder begeistert von der unendlichen Fülle, die Yoga bietet und bin davon überzeugt, dass jeder im Yoga seinen ganz persönlichen Weg finden kann.

Mein Yoga-Weg

Meine erste Begegnung mit Yoga hatte ich im Jahr 2006 in einem Fitnessstudio in Italien. In den darauf folgenden Jahren probierte ich sporadisch verschiedene Stile und Lehrer aus – bis ich 2011 durch Zufall in einer von Jivamukti und Inside-Yoga inspirierten Klasse landete. Von da an wurde Yoga wie selbstverständlich ein immer größerer Bestandteil meines Lebens. Einige Jahre, unzählige Yogastunden, viele Workshops, Reisen und Umwege später entschloss ich mich Anfang 2017, eine Ausbildung zur Jivamukti-Lehrerin bei David Life, Rima Rabbath und Anja Kühnel in Costa Rica zu absolvieren.

Fortlaufend inspiriert werde ich beim regelmäßigen Üben und durch Teilnahme an Workshops mit Lehrern wie Moritz Ulrich, Rebecca Randak, Young Ho Kim und vielen anderen.

Mein Unterricht

…basiert auf der Methode des Jivamukti Yoga, welches auf zeitgemäße Art neben den körperlichen auch die spirituellen und philosophischen Aspekte des Yoga aufgreift. Undogmatisch und wertschätzend begleite ich Dich mit Klarheit, Ruhe und Humor durch sichere Asana-Flows (unterstützt durch Hands-On-Assists) zu abwechslungsreichen Playlists, in gemeinsam gesungenen Mantren, Atemübungen (Pranayama) und Meditation. 

‚Sthira Sukham Asanam’ – Unsere Haltung soll stabil und freudvoll zugleich sein.

Diese Passage aus dem Yoga Sutra des Patanjali bestätigt sich für mich immer wieder – auf der Yogamatte wie im täglichen Leben. Ich freue mich, wenn ich meine Erfahrungen und meine Liebe zum Yoga mit Dir teilen darf und hoffe, Dir in meinen Klassen ein Gefühl der Balance zwischen Stabilität und Leichtigkeit – Dir selbst und anderen gegenüber – zu vermitteln.

Bis Sonntag… Sabrina