yoga-am-park-brigitte-zehethofer

 

Die Weisheit und die Mystik hinter den einzelnen Yogaübungen und ihren Wirkungen interessierten mich, sodass ich mich für Yogaphilosophie zu interessieren begann um dann Asanas zu üben.

Die „großen“ Frage der Menschheit waren auch meine:
Was macht Menschen zu Menschen? Was ist der eigene Weg? Auf welcher Grundlage und Ethik begründet sich mein Leben? Welchen Sinn hat das Leben? Wie funktioniert die Welt und das Universum?

Ich suchte immer eine spirituelle Heimat, die nach universellen Prinzipien, ausgerichtet und offen für alle Menschen, unabhängig von Herkunft, Ethnie, Religion, Kultur ist.
Dass Yoga soviel Freude und Freiheit am eigenen Körper und im Kopf entfacht, war eine absolut fundamentale und tiefgründige Erfahrung für mich, die in alle Bereiche meines Lebens ausstrahlt.

Nāsti yogat paramaṃ balam.“  Es gibt keine größere Kraft als Yoga.

Seitdem
habe ich unterschiedliche Yogastile und -traditionen praktiziert: Integralen Yoga, Hatha Yoga, Vinyasa, Faszien Yoga, Jivamukti, Sivananda, Iyengar, Aṣhṭāṅga, Sukshma Vyayama, Zenmeditation, Tibetische Meditation, Yoga Meditation sowie Pranayama.

Ausgebildet in verschiedenen Yogastilen in Indien, Berlin Österreich unterrichte ich Hatha Yoga, Integralen Yoga und Vinyasa Yoga, Faszien Yoga, Restorativen Yoga, Yoga Nidra sowie Pranayama, Meditation, Yogaphilosophie, Yoga als Mittel der Stressbewältigung und anatomische und physiologische Grundlagen des menschlichen Bewegungssystems für alle Menschen unabhängig ihres Erfahrungslevels.

Nach einer Ausbildung in orthopädischer Yogatherapie, die auf den Prinzipien der spiraldynamischen® Körperarbeit basiert, gebe ich Einzelsitzungen als Yogatherapeutin.

„Ich sehe immer Möglichkeiten sich weiter zu entwickeln, sei es körperlich, emotional oder geistig. Yoga ist keine Frage von Wissen. Seine Wurzeln liegen im Handeln. Um Yoga zu erfahren, muss er gelebt werden.“

Als Dozentin unterrichte ich im Rahmen des Hatha Yoga Teacher Trainings bei Saccidananda Yoga, Berlin.
Weitere Ausbildungen: Entspannungspädagogin, Stressmanagement Coach, Dipl. Rückentrainerin

Durch meine tiefe Verbundenheit zur Yogaphilosophie möchte ich eine natürliche Freude am Körper und Spiritualität vermitteln.

Die komplexe Weisheitslehre Yoga alltagstauglich übersetzt für den modernen Menschen im Hier und Jetzt des 21. Jahrhunderts.

Menschen sind soziale Wesen. Die Evolution lässt offen wohin wir uns entwickeln.
Friede mit Dir und allen anderen, Dynamik und Ruhephasen, Bewegung und Entspannung im Wechselspiel, Respekt für Rhythmen und Zyklen im Körper und in der Natur, Achtsamkeit und Dankbarkeit, Gesundheit und Freude am Leben.

Was gibt es Schöneres als glücklich und frei zu sein, überall, in allen Zeiten und in allen Welten?
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु
„Lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu
.“
Mangala Mantra

Yoga ist eine ganzheitliche Wissenschaft. Ich orientiere mich am achtteiligen Yoga des Maharishi Patanjali, an den philosophischen Systemen des Vedānta und Sāṃkhyas. Unterstützend arbeite ich mit verschiedensten Atemtechniken – Pranayama und Entspannungsmethoden, kombiniert mit dem aktuellen Wissen um Körperanatomie, Erkenntnisse der Psychologie und Neurobiologie.

Ich liebe die kreative Vielfalt und so unterrichte ich auch mit großer Freude und lebe Yoga in allen Facetten.

Meine Meditationspraxis ist geprägt vom Zazen, der Meditationsform des japanischen Zen Buddhismus. Es ist Zentrierung im Hier und Jetzt.
Zazen habe ich in Japan im Soto Zen Tempel beim buddhistischen Meister Tangen Harada Roshi, Schüler des legendären Daiun Sogaku Roshi, gelernt.
Für diese Weile in der Versenkung, der Kontemplation, der Meditation gibt es mich und den Atem, die Ruhe und Stille, einen Ort des Friedens in mir, in Einheit mit dem Kosmos.

Das Leben ist kein ruhiger Fluss. Es beinhaltet Freude und Leid. Das Leben ist ein lebendiger Strom mit Höhen und Tiefen, manchmal mit schmerzhaften Erfahrungen, manchmal mit unglaublichen Momente.

Dass das Leben sich durch mich offenbart aber auch sich mir selbst offenbart, als Geschenk, das immer wieder neu entdeckt, erlebt, erspürt werden möchte, das bedeutet Einheit für mich.

योग: चित्त-वृत्ति निरोध
„Yogaś citta-vṛtti-nirodhaḥ.“
„Yoga ist das zur Ruhe kommen des Geistes um in die dynamische Stille einzutauchen.“
Patañjali Yoga Sutra, I.2